Aktionstheater PAN.OPTIKUM (D)

    TRANSITion

    Eröffnungsspektakel Kunstfest Weimar 2017

    Das Aktionstheater PAN.OPTIKUM aus Freiburg entwickelt seit über 30 Jahren aufwändige und spektakuläre Inszenierungen für öffentliche Plätze. In Weimar war die Gruppe, die zu den bekanntesten dieses Genres weltweit gehört, zuletzt im Kulturstadtjahr 1999 zu Gast. Mit ihrem Stück »TRANSITion« eröffnet am 18.8. auf dem Weimarer Marktplatz das Kunstfest 2017.

    »Immer suchen die Menschen das Glück und enden im Krieg.« Diesen Satz des kanadisch-libanesischen Schriftstellers Wajdi Mouawad hat PAN.OPTIKUM aufgegriffen und ein Stück geschaffen, das in assoziativen Szenen durch mehrere Jahrtausende unserer Geschichte streift und nach innerer und äußerer Abgrenzung von Gesellschaften, nach Toleranz und nach der Vereinbarkeit unterschiedlicher Religionen und Lebensentwürfe fragt. Dabei bedient sich das Ensemble mediterraner Straßentheaterformen und bietet zahlreiche Gelegenheiten zum Staunen und zum Träumen: Mehrere über den Platz verteilte Spielorte nehmen das Publikum gleichsam in die Mitte, die Darsteller*innen schweben hoch oben in der Luft. Sprache und Musik, Licht und Schatten greifen auf beeindruckende Weise ineinander. In einem großen Feuerwerk erreicht die Inszenierung ihren Höhepunkt.

    Regie
    Sigrun Fritsch

    Szenografie
    Llorenç Corbella

    Mit
    Christian Dittmann, Wolfgang Dvorak, Luka-Marie Fritsch, Annette Huber, Sabine Noll, Michael Schmitter, Ute Wange

    Musik
    Tobias Schwab

    Pyrotechnik
    Klaus Ulrich

    Objekte
    Dirk Ober, Mario Kreuzer

    Produktion
    Aktionstheater PAN.OPTIKUM

    Mit freundlicher Unterstützung durch die Stadt Weimar

    Foto: Jennifer Rohrbach

    Bilder
    <
    >
    Trailer

    Spieltermine

    Fr 18.08.
    21:00
    Freier Eintritt

    Spielort

    Info & Ticketpreise

    Eintritt frei
    Die Vorstellung findet auch bei Regen statt.

Europäische UnionWeimarer Sommer