Filmreihe aus Anlass des 100. Jahrestag der Oktoberrevolution

    Kult, Kunst und Propaganda


    »Leuchte, mein Stern, leuchte!«

    Alexander Mitta, Sowjetunion 1969

    Drei Jahre nach der Oktoberrevolution und inmitten der Wirren des russischen Bürgerkriegs zieht ein junger unermüdlicher Weltverbesserer auf einem Planwagen durch Südrussland. Von seiner kleinen Wanderbühne herab will er mit Versen von Shakespeare das Volk für die Revolution gewinnen. Eine »Tragikomödie über den Wert, die Freiheit und die Aufgabe der Künste und ihre Wirkung; zugleich heiter und bitter«, so das Filmlexikon.

    Kult, Kunst und Propaganda


    Das 20. Jahrhundert ist das Jahrhundert des Kinos. Die russischen Revolutionäre erkannten früh das Potential des neuen Mediums, die Massen zu erreichen und zu beeinflussen. In der »Diktatur des Proletariats« waren der Film und später das Fernsehen immer auch Instrumente der Propaganda und unterstanden direkter staatlicher Kontrolle.

    Dennoch entstanden zu bestimmten Zeiten Filme, die ein schonungsloses Bild des kommunistischen Alltags zeichneten. Durch internationale Produktionen, die vor dem Mauerfall ihren Weg ins Kino oder in die Fernsehprogramme fanden, öffnete sich auch in der DDR wenigstens ein kleines Fenster zur Welt. Und schließlich gehören jene Filme, die einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen haben, etwa weil wir sie in einem bestimmten Alter, an einem besonderen Ort oder mit besonderen Menschen gesehen haben, unverzichtbar zu unserer Biografie.

    Das Kunstfest 2017 zeigt Klassiker des sowjetischen Films sowie in Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender ARTE neuere Filme, die u.a. die Rolle der Kunst während und unmittelbar nach der Revolution beleuchten.
    Programmplanung
    Edgar Hartung, Dirk Heinje, Anja Goette, Sven Opel, Katharina Strehl

    Produktion
    Kunstfest Weimar

    Kooperation
    Lichthaus Kino, Kino im mon ami

    Förderung
    Kulturstiftung des Bundes

    Mit freundlicher Unterstützung durch ARTE
    Bilder
    <
    >
    Trailer

    Spieltermine

    Mi 30.08.
    20:00

    Spielort

    Info & Ticketpreise

    10,00 €

Europäische UnionWeimarer Sommer