Bauhaus-Universität & Kunstfest Weimar (D)

    Ein Gespenst geht um...

    Auf den Spuren des Kommunismus in Weimar
    Rundfahrt Umland

    Wer an Weimar denkt, denkt sicher nicht zuerst an Marx’ berühmtes »Gespenst des Kommunismus « oder an die Oktoberrevolution. Aber warum eigentlich nicht? Schließlich liegt Weimar auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, die ohne die Russische Revolution nicht denkbar gewesen wäre. Und auch schon lange vor Gründung der DDR fasste die kommunistische Idee in Weimar Fuß. So wurde hier bereits am 1. Mai 1919 ein Ortsverband der KPD gegründet. Die Wohnsiedlung rund um das Weimar-Werk im Norden der Stadt war in den 1920er Jahren als »Klein- Moskau« bekannt. Und im ehemaligen Volkshaus gaben sich Kommunist*innen, Sozialdemokrat* innen und Anarchist*innen die Klinke in die Hand.

    Was ist in Weimar vom Kommunismus bzw. dem »real existierenden Sozialismus« der DDR übrig geblieben? Anhand welcher Gebäude und Orte lässt sich noch heute das (bau-)geschichtliche, aber auch das mentale Erbe der kommunistischen Epoche ablesen? Gemeinsam mit Studierenden der Bauhaus-Universität hat das Kunstfest Geschichte und Geschichten des Kommunismus in Weimar recherchiert und macht sie in zwei Stadtrundgängen zugänglich.

    Zahlreiche innerstädtische Erinnerungsorte können zu Fuß im Rahmen einer Führung oder auf eigene Faust erkundet werden. Entsprechende Lagepläne sind am Festivalzentrum erhältlich. Die Informationen zu den Gebäuden und die mit ihnen verbundenen Geschichten werden als Tondokument auf das eigene Mobiltelefon heruntergeladen. Gegen Pfand können entsprechende Geräte auch am Festivalzentrum ausgeliehen werden.

    Eine zweite Tour führt mit dem Bus an Erinnerungsorte außerhalb des Stadtzentrums, etwa zu einem einsamen Lenin-Denkmal mitten im Wald, steingewordenen sozialistischen Utopien oder Zeugnissen der Industriekultur und ihres Niedergangs. Treffpunkt ist das Festivalzentrum am Theaterplatz. Die künstlerische Umsetzung dieser Rundfahrt übernehmen Anke Heelemann und Markus Fennert, deren Stadtspaziergang »500 Meter Weimar« einer der Höhepunkte des letztjährigen Kunstfests war.
    Rundgang Innenstadt
    Recherche & Dramaturgie

    Studierende der Bauhaus-Universität Weimar (Professur Denkmalpflege und Baugeschichte, Professur Experimentelles Radio)

    Rundfahrt Umland
    Recherche & Dramaturgie

    Dr. Paul Kaiser

    Realisierung
    Anke Heelemann

    Mit
    Markus Fennert

    Produktion
    Kunstfest Weimar, Bauhaus-Universität Weimar (Professur Denkmalpflege und Baugeschichte, Professur Experimentelles Radio)

    Förderung

    Weimarer Wohnstätte GmbH
    Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

    Mit freundlicher Unterstützung durch Weimarnetz e.V.
    Bilder
    <
    >
    Trailer

    Spieltermine

    Fr 18.08.
    15:00
    Sa 19.08.
    15:00
    So 20.08.
    15:00
    Sa 26.08.
    15:00
    So 27.08.
    15:00
    Fr 01.09.
    15:00
    Sa 02.09.
    15:00
    So 03.09.
    15:00

    Spielort

Weimarer Sommer