• Was darf die Kunst, was soll die Geschichte?


    Öffentliche Podiumsdiskussion zur Frage, was die Künste heute zu einer aktiven Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus beitragen können.


    Mit Helgard Haug und Daniel Wetzel (Rimini Protokoll) sowie den Expert*innen Prof. Dr. Volkhard Knigge (Direktor Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora), Prof. Dr. Norbert Frei (Friedrich-Schiller-Universität Jena, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte) und Dr. Simone Erpel (Historikerin, Ausstellungskuratorin). Moderation: Liane von Billerbeck (Journalistin, Deutschlandradio Kultur).

    Preise:

    Freier Eintritt

    Sa

    05.09./17:00

    § E-Werk

    Dauer 2h