• Sidi Larbi Cherkaoui, Saburo Teshigawara & GöteborgsOperans Danskompani (SE)

    Spirit

    Noetic & Metamorphosis


    »Spirit« vereint beeindruckende Choreografien zweier Weltstars des zeitgenössischen Tanzes: Sidi Larbi Cherkaoui und Saburo Teshigawara. Geist und Spiritualität sind die verbindenden Themen dieses Ballettabends für die GöteborgsOperans Danskompani, eine der größten und wichtigsten zeitgenössischen Tanzkompanien im nördlichen Europa.

    In »Noetic«, dem ersten Teil des Abends, erforscht der vielfach preisgekrönte Choreograf Cherkaoui das instinktive menschliche Bedürfnis, jedes Detail unserer Existenz zu strukturieren. Die expressive Bewegungssprache der Tänzer* innen und die flexiblen, geometrischen Metallelemente des Turner-Preisträgers Antony Gormley, die auf der Bühne zu immer neuen Gebilden geformt werden, spiegeln diesen Ordnungsgedanken in atemberaubenden Bildern wider. Die Kraft und Klarheit dieser Choreografie wird intensiviert durch traditionelle japanische Live- Perkussion und den atmosphärisch dichten Gesang einer Mezzosopranistin.

    Der zweite Teil des Abends, »Metamorphosis«, rührt an das Prinzip des ständigen Werdens und Vergehens. Der japanische Choreograf, Poet und Künstler Teshigawara findet dafür fesselnde Bilder. Sakrale Chormusik von Messiaen und Ravel, gepaart mit treibenden elektronischen Bässen, unterstreicht die ebenso anmutigen wie bedrohlichen Bilder, die am Zuschauer vorüberziehen: eine Landschaft aus Körpern in Bewegung, die in ihrer an- und abschwellenden Intensität als Bild für das Leben an sich steht.

    Trailer Noetic

    Trailer Metamorphosis

    Noetic

    Choreographie
    Sidi Larbi Cherkaoui

    Komposition
    Szymon Brzóska


    Bühne

    Antony Gormley

    Kostüme
    Les Hommes

    Lichtdesign
    David Stokholm

    Dramaturgie
    Adolphe Binder

    Livemusik
    Shogo Yoshii

    Gesang
    Lena Haselmann

    Musikaufnahmen
    The GöteborgsOperans Orkester (Dirigent: Henrik Schaefer)

    Metamorphosis

    Choreographie, Bühne, Kostüme & Licht
    Saburo Teshigawara

    Komposition & Sounddesign
    Tim Wright

    Musik
    Olivier Messiaen «O sacrum convivum», Chor: Vox Clamantis, Dirigent: Jaan-Eik Tulve; Maurice Ravel «Soupir», Bearbeitung für Chor: Clytus Gottwald, Chor: Accentus Chamber Choir, Dirigent: Laurence Equilbey

    Künstlerische Leitung Göteborgs OperansDanskompani

    Adolphe Binder

    Spirit

    © Bengt Waselius

    Preise:

    23,00 € - 50,00 €

    Barrierefreier Zugang
    (mit Anmeldung)

    Sa

    22.08./19:30 $ Karten

    So

    23.08./19:30 $ Karten

    § DNT

    Sa

    22.08./19:00

    Einführung

    Sa

    22.08./im Anschluss an die Veranstaltung

    Publikumsgespräch

    So

    23.08./19:00

    Einführung

    Dauer 2h 20min