• She She Pop (D)

    Testament

    Verspätete Vorbereitungen zum Generationswechsel nach Lear


    »Zugänglich, bezaubernd, manchmal urkomisch, rau und direkt ist dieses Stück, mehr als eine Shakespeare-Adaption, vielmehr ein Kunstwerk, eine Performance, die all das enthält, was man sich vom Theater wünscht.« So beschreibt die Presse She She Pops Erfolgsabend »Testament«.

    Vier Mitglieder des Berliner Theaterkollektivs, alle um die 40, holen darin ihre Väter, alle um die 70 Jahre, auf die Bühne und eröffnen den Verhandlungsraum für einen utopischen Prozess: den gelungenen Wechsel zwischen den Generationen. Was gerne verdrängt wird und in der Familie bleiben soll, wird hier öffentlich gemacht: Wer erbt wann wieviel? Wer ist für wen verantwortlich? Und was erwarten die Generationen überhaupt voneinander? Die Erbmasse, die auf den Tisch kommt, ist randvoll mit Aufrechnungen, Erbfolgen, Pflegeplänen, Lieblingsliedern, Schuldgefühlen und Liebesschwüren. Shakespeares Drama »König Lear«, in dem der alte Herrscher sein Reich an seine Töchter abtritt, um sich Liebe und Pflege im Alter zu sichern und damit kolossal scheitert, wird zum Anlass und zum Stichwortgeber für diesen überaus intelligenten Abend, der auf originelle Art und Weise zu zeigen vermag, wie man mit Klassikern der Theaterliteratur heute umgehen kann.

    Mit dem Stück »Schubladen« lösten She She Pop bereits beim vergangenen Kunstfest Begeisterungsstürme aus. Auch in »Testament« gelingt es ihnen die eigenen Biografien grandios für das Theater aufzubereiten. Die mehrfach preisgekrönte Inszenierung wurde u. a. zum renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen und tourt seit mehreren Jahren erfolgreich durch die ganze Welt.

    Trailer
    Konzept
    She She Pop

    Von & Mit
    Sebastian und Joachim Bark, Johanna Freiburg, Fanni und Peter Halmburger, Lisa Lucassen, Mieke und Manfred Matzke, Ilia und Theo Papatheodorou, Berit Stumpf

    Assistenz & Dramaturgische Mitarbeit
    Kaja Jakstat

    Bühne
    She She Pop, Sandra Fox

    Kostüme
    Lea Søvsø

    Musik
    Christopher Uhe

    Lichtdesign
    Sven Nichterlein

    Licht
    Klaus Dust, Michael Lentner

    Ton
    Florian Fischer

    Übertitelung
    KITA / David Maß, Anna Kasten

    Produktion & PR
    ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

    Company Management
    Elke Weber

    Koproduktion
    She She Pop, HAU Hebbel am Ufer Berlin, Kampnagel Hamburg, FFT Düsseldorf.

    Förderung
    Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten, die Behörde für Kultur, Sport und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg und die Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste e. V. aus Mitteln des Bundes

    Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.
    Testament

    © Doro Tuch

    Preise:

    20,00 € - 33,00 €


    Barrierefreier Zugang
    (mit Anmeldung)

    Fr

    28.08./21:00 $ Karten

    Sa

    29.08./19:30 $ Karten

    § DNT

    Fr

    28.08./20:30

    Einführung

    Sa

    29.08./19:00

    Einführung

    Sa

    29.08./im Anschluss an die Veranstaltung

    Publikumsgespräch

    Dauer 1h 50min


    In deutscher Sprache mit englischen Übertiteln